BEIZEN UND PASSIVIEREN VON KORROSIONSSCHUTZSTÄHLEN IN DER BEIZANLAGE IN BRNO

Ausführliche Gründe für die Notwendigkeit des Beizens und Passivierens von legierten Korrosionsschutzstählen sind in dem Artikel „Beizen und Passivieren - abschließende Oberflächenbehandlung von legierten Korrosionsschutzstählen“ aufgeführt.

BEIZEN UND PASSIVIEREN IN DER BEIZANLAGE IN BRNO

Das Beizen kann durch Tauchen in Beizbädern oder durch Sprühen erfolgen, wobei die anschließende Passivierung auf die gleiche Weise durchgeführt werden kann. Falls erforderlich, können wir auch die Entfettung der Teile und die Vorbereitung der Oberfläche für das Eintauchen in das Bad übernehmen.

Für das Beizen im Tauchbad stehen folgende Bäder zur Verfügung:

Länge (mm)    hloubka (mm)    Breite (mm)     Anzahl 
12 500     2 000 2 000 1 Bad
10 000 3 000 2 000 1 Bad
10 000  2 000 2 000 2 Bäder

Es gibt auch ein Bad zum Abspülen der gebeizten Teile mit Abmessungen:

 Länge (mm)    Tiefe (mm)     Breite (mm)     Anzahl 
10 000     2 000 2 000 1 Bad

Und ein Bad mit Passivierungslösung mit Abmessungen:

 Länge (mm)    Tiefe (mm)     Breite (mm)     Anzahl 
10 000     2 000 2 000 1 Bad

Es sind auch mehrere kleinere Bäder vorhanden.

Das Sprühen wird zum Beizen von Teilen verwendet, die aufgrund großer Abmessungen, ungeeigneter Form, Konstruktionsdetails oder Materialkombinationen nicht im Tauchbad gebeizt werden können. Die Grenze ist die Größe des Tores, die 5.000 mm breit und 5.000 mm hoch ist. Die Sprühbox ist dann 20.000 mm lang, 8.000 mm breit und 8.000 mm hoch.

Die Handhabung beim Beizen erfolgt über ein System von acht Brückenkränen mit Tragfähigkeiten von 20 bzw. 10 Tonnen. Zur einfacheren Handhabung ist die Tragfähigkeit ausgewählter Krane auf zwei Laufkatzen verteilt. Die Hallen sind außerdem durch ein Schienensystem verbunden, das in den Beizbereichen aus rostfreiem Stahl besteht.

Die Verpackung kann je nach den Bedürfnissen des Kunden gestaltet werden.

Umweltschutz: Eine neue, moderne Neutralisierungsanlage sorgt für eine umweltgerechte Entsorgung und eine lückenlose Überwachung dieses Prozesses. Das Raumklima wird durch ein spezielles Luftaufbereitungssystem mit Säuredunstabscheidern behandelt, die die Abluft aus den Beizräumen reinigen.

picture